Jürgen Hacker wird neuer Dekan in Bayreuth

Mit der Wahl von Dekan Jürgen Hacker, Feuchtwangen, zum zukünftigen Dekan der Region Süd des Dekanatsbezirks Bayreuth - Bad Berneck, ist die Runde der 17 Dekaninnen und Dekane im Kirchenkreis Bayreuth wieder komplett. Lesen Sie weiter unten die Pressemitteilung von Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner.

Pressemitteilung vom 22. Juni 2017

Jürgen Hacker wird neuer Dekan in Bayreuth

Jürgen Hacker, seit sechs Jahren Dekan in Feuchtwangen in Mittelfranken, wird neuer Dekan der Region Süd des Dekanatsbezirks Bayreuth – Bad Berneck und Pfarrer der Stadtkirche. Er leitet in Zukunft den neu gebildeten großen Dekanatsbezirk zusammen mit Dekan Thomas Guba, der seinen Sitz in Bad Berneck hat. Dekanatsausschuss und Kirchenvorstand wählten Jürgen Hacker am 22. Juni in einer gemeinsamen Sitzung aus drei Bewerbern.

Oberfranken und speziell die Region Bayreuth sind Dekan Hacker gut bekannt: Der 52-jährige ist in Heinersreuth, Landkreis Bayreuth, geboren. Nach seinem Vikariat in Kirchenlamitz, Dekanatsbezirk Selb, war er 16 Jahre Pfarrer in Weißenbrunn, Dekanatsbezirk Kronach.  Schon hier hat er Leitungserfahrung gesammelt als Senior des Pfarrkapitels und Mitglied im Dekanatsausschuss. Im Jahr 2011 wurde er zum Pfarramtsführer und Dekan in Feuchtwangen gewählt. Obwohl er dort gerne lebt und gelingend arbeitet, kommt er nun gerne zurück in seine Heimat.

Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner leitete die Wahl. Sie ist überzeugt, dass Herr Hacker sehr gut gerüstet ist für sein neues Amt. Greiner wörtlich: „Die Bewerbung von Herrn Dekan Hacker empfand ich von Anfang an als Glück. Denn gerade für einen so großen Dekanatsbezirk ist es von großem Vorteil, wenn eine Person diese Aufgabe übernimmt, die bereits Erfahrung im Dekansamt hat. Herr Hacker bringt zudem oberfränkische Bodenständigkeit, sprachgewandte lutherische Frömmigkeit, Liebe zu den Menschen und profunden Zugang zu Kirchengeschichte, Kunst und Kultur mit. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Die ersten Reaktion von Herrn Hacker nach der Wahl: „Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vetrauen. Ich freue mich zusammen mit den Verantwortlichen in den Gremien neben Bewährtem Neues zu entwickeln, damit das Evangelium auch im 21. Jahrhundert die Menschen vor Ort erreichen kann.“

Regionalbischöfin Dr. Greiner wird den neuen Dekan voraussichtlich noch dieses Jahr in sein Amt einführen. Herr Hacker tritt die Nachfolge von Hans Peetz an, der nach 17 Jahren Dienst in Bayreuth am 1. März 2017 die Projektstelle „Erschließung der Markgrafenkirchen“ übernommen hat.

Hintergrundinformation: Der durch die Vereinigung der beiden Dekanatsbezirke Bad Berneck und Bayreuth entstandene neue Dekanatsbezirk Bayreuth – Bad Berneck ist mit 73.000 Gemeindegliedern der größte im Kirchenkreis Bayreuth. Im Blick auf die Zahl der Kirchengemeinden ist er mit 40 der zweitgrößte nach dem Dekanatsbezirk Coburg, der ebenfalls in zwei Regionen geteilt ist.

Bayreuth, 22. Juni 2017

Dr. Dorothea Greiner
Regionalbischöfin