Buchpräsentation "Kleine Reformationsgeschichten"

Am Donnerstag, dem 24. November um 18.00 Uhr präsentierte Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner in der Bayreuther Stadtkirche das brandneue Buch „Kleine Reformationsgeschichten. Die Reformation im Kirchenkreis Bayreuth“. Es enthält 33 vergnügliche, kuriose und auch spannende Geschichten, wie die Reformation in der Region Einzug gehalten hat.

Bayreuth. Im Beisein vieler Gäste aus Politik, Öffentlichkeit und Kirche präsentiert Regionalbischöfin Dr. Greiner das druckfrische Buch „Kleine Reformationsgeschichten“ in der Bayreuther Stadtkirche. Kurze Grußworte sprechen Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold und Verleger Michael Volk, München. Dekanatskantor Michael Dorn an der Orgel steuert passende alte Werke von Komponisten aus der Region bei.

Das Buch beschreibt in 33 vergnüglichen, kuriosen und auch spannenden Geschichten beispielhaft, wie die Reformation in der Region Einzug gehalten hat. Die 33 Orte liegen vor allem in Oberfranken, doch vier von ihnen aufgrund der Ausdehnung des Kirchenkreises auch im benachtbarten Unter- und Mittelfranken und der Oberpfalz.

Das Buch ist als Lesebuch konzipiert – zum Vorlesen und zu stiller Lektüre. Es ist allgemeinverständlich formuliert und genügt doch wissenschaftlichen Kriterien. Dafür bürgt die von Frau Greiner zusammengerufene Arbeitsgruppe, bestehend aus Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold, Prof. Dr. Reinhold Friedrich, Kirchenhistoriker an der Universität Erlangen, Pfarrer Dr. Thomas Amberg und Pfarrer Michael Thein.
Darüber hinaus machen theologische und historische Einführungen, historische Karten und ein Glossar das Lesebuch auch zu einem Nachschlagewerk.
Autorinnen und Autoren sind vor allem  Heimatpflegerinnen und Heimatpfleger, Historikerinnen und Historiker sowie Pfarrer und Pfarrerinnen vor Ort.

Die „Kleinen Reformationsgeschichten“ sind ein Beitrag des Kirchenkreises zum 500-jährigen Reformationsjubiläum im Jahr 2017. Sie beschreiben ganz bewusst nicht nur die Geschichte der Trennung, sondern im Anschluss an jede Geschichte auch die heutige ökumenische Situation.

Im Anschluss an die Präsentation wird Regionalbischöfin Dr. Greiner im Laufe von zwei Wochen im Rahmen einer Lesereise an 12 Orten zusammen mit den örtlichen Autorinnen und Autoren das Buch vorstellen.